Africa Cup 2010

Africa Cup 2010Der Africa Cup 2010 wurde vom afrikanischen Confederation Africaine de Football ausgerichtet, und war die 27. Afrikanische Kontinentalmeisterschaft im Fußball. Zum ersten Mal fand dieses Großereignis in Angola statt. Der offizielle Sponsor des Turniers war das Telekommunikationsunternehmen Orange. Die Spiele waren jedoch von einem Attentat überschattet. Dieses fand zwei Tage vor Beginn des Turniers auf die Nationalmannschaft Togos statt, die sich mit dem Bus auf dem Weg zu ihrem Spielort befunden hat. Der Pressesprecher und der Assistenztrainer wurden durch Schüsse tödlich verletzt, mehrere andere schwer verletzt. Daraufhin wurden die Sicherheitsvorkehrungen für die Spiele verschärft. Obwohl sich die Spieler bereit erklärten dennoch an dem Turnier teilzunehmen, beschloss die Regierung von Togo, die Mannschaft zurückzubeordern.

Zusammen mit der gastgebenden Mannschaft gab es zunächst 16 Teams, die während der Qualifikation ermittelt wurden. Das Eröffnungsspiel fand am 10 Januar 2010 statt. Ausgetragen wurden die Spiele an vier verschiedenen Orten: Luanda, Benguela, Cabinda und Lubango. Im Finalspiel am 31. Januar 2010 standen sich Ghana und Ägypten gegenüber, wobei Ägypten gewann, und damit afrikanischer Meister 2010 wurde. Für Ägypten war dies der 7.Titel. Die Auslosung der gegeneinander spielenden Gruppen fand im November 2009 in Luanda statt. Durch die tragischen Ereignisse im Vorfeld bestand die Gruppe B dann aber nur aus 3 Mannschaften. Teilnehmer waren außerdem Algerien, Benin, Burkina Faso, Elfenbeinküste, Gabun, Kamerun, Malawi, Mali, Mosambik, Nigeria, Sambia und Tunesien. Es wurden insgesamt 71 Tore erzielt, und ein Torschützenkönig gewählt. Gedo mit 5 Toren konnte diesen Titel für sich erringen. Gelbe Karten gab es allerdings mehr als Tore, nämlich 111 und 4 Platzverweise in Form von roten Karten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.