Die besten Reisezahlungsmittel für Afrika

Die besten Reisezahlungsmittel für AfrikaWer eine Reise nach Afrika plant, der sollte sich im Vorfeld schon informieren, wie es im jeweiligen Land mit den Zahlungsmitteln aussieht. Nicht immer ist Bargeld ratsam, denn leider kommt es immer wieder vor, dass Touristen ausgeraubt werden. Dies trifft aber nicht nur auf Afrika zu, denn in jedem Land werden Touristen immer wieder Opfer von Betrügern und Taschendieben. Damit diesem Aspekt entgegengewirkt wird, sollte deswegen immer auf bargeldlosen Verkehr zurückgegriffen werden. Es kommt immer darauf an, wo die Reise in Afrika hingehen soll. In den großen Städten wird es wohl kein Problem sein, dass mit Traveler Schecks oder mit Kreditkarte bezahlt wird. In kleineren Ortschaften wird sich wohl nicht verhindern lassen, dass mit Bargeld angereist wird. Aber auch hier kann auf Nummer Sicher gegangen werden. Einfach immer nur die Mengen an Bargeld mitnehmen, die auch wirklich gebraucht werden. Es schickt sich in keinem Urlaubsland, wenn mit den Scheinen imponiert wird. Es sollte immer ein wenig Bargeld bei der Hand sein, denn nicht immer kann Geld bei einem Automaten behoben werden. In den meisten afrikanischen Ländern, kann der Euro bereits am Flughafen in die landeseigene Währung gewechselt werden.

Den Flug buchen im Internet – ebenfalls auf Nummer Sicher gehen

Nicht nur, wenn das Reiseziel erreicht ist, sollte Vorsicht walten, sondern schon beim Buchen sollte immer ein wenig genauer hingesehen werden. Es muss sich nicht um einen Betrugsfall handeln, aber schon bei den Preisen der Flüge können sich wahre Unterschiede aufzeigen. Es sollte immer darauf geachtet werden, dass eingespart werden kann, wo es nur geht. So kann mit der Prepaid Karte Kalixa, immer noch der eine oder andere Euro eingespart werden. So kann man mit der Kalixa Card noch bei Ryanair sparen. Jeder Euro der schon beim Buchen eines Urlaubes eingespart werden kann, kann dann im Urlaub wieder anders verwendet werden.

Bitcoin.de-Preis