Reisen nach Kenia – Reise- und Länderinformationen

Reisen nach Kenia – Reise- und LänderinformationenKenia ist ein eigenständiger Staat in Ostafrika. Die angrenzenden Staaten sind Somalia, Äthiopien, der Südsudan, Tansania und Uganda. Darüber hinaus grenzt Kenia im Osten an den Indischen Ozean.

Viele unterschiedliche, für den afrikanischen Kontinent charakteristische, Landschaften können in Kenia besucht werden. So finden Touristen weite Savannen, in denen Großwildtiere leben, genauso, wie schöne Küstengebiete, ein langes Korallenriff, schneebedeckte Gipfel und die Wüste. Während an den Küsten das Tourismusaufkommen recht ausgeprägt ist, bewegen sich im Landesinneren meist eher die Individualtouristen und die Bergbesteigung des Mount Kenya ist hier stets ein schönes Beispiel dafür. Die meisten Touristen werden jedoch besonders von den paradiesischen weißen Sandstränden an den Küsten und von den großen Nationalparks des Landes angezogen.

Reiseinformationen für Kenia unbedingt beachten

Da die Küstenregion von Kenia islamisch geprägt ist, sollten Besucher mit ihrem Verhalten vor Ort darauf Rücksicht nehmen. Sonnenbaden ohne entsprechende (Sonnen)Badebekleidung, wird in vielen Regionen genauso wenig toleriert, wie der öffentliche Konsum von Alkohol. Besucher sollten sich spätestens am ersten Tag des Urlaubs vor Ort informieren, wie die allgemeinen Verhaltensregeln sind.

Deutsche Staatsbürger, die in Kenia einreisen wollen, benötigen ein Visum. Für die Ausstellung des Visums müssen 50 US $ gezahlt werden, doch das 12 Wochen gültige Visum wird dann ohne Probleme bei der Einreise anerkannt. Es besteht darüber hinaus die Möglichkeit, dieses Visum einmalig zu verlängern.

Bitcoin.de-Preis

Um Wartezeiten zu vermeiden, kann das Visum vor Reiseantritt aber auch direkt bei der Botschaft Kenias in Berlin beantragt werden. Wenn beim Aufenthalt in Kenia jedoch ein Besuch in einem Nachbarland geplant ist, so sollte bei der Beantragung des Visums das „multi-entry“ Visum ausgestellt werden.

Die Einfuhr von pornografischem Material ist genauso strikt verboten, wie Drogen aller Art. Sämtliche Drogendelikte, auch bereits die, die unter den Geringfügigkeits-Paragraf fallen, stehen in Kenia unter harter Strafe. Des Weiteren sind auch die Artikel, die in Deutschland zur Selbstverteidigung zugelassen sind, wie z. B. Pfefferspray, in Kenia als Waffen klassifiziert und dürfen nicht eingeführt werden. Weiterführende Informationen finden Sie hier.