Was muss man bei der Einreise und dem Aufenthalt in Südafrika beachten?

Was muss man bei der Einreise und dem Aufenthalt in Südafrika beachten?Reisen nach Südafrika sind aktuell sehr beliebt und werden häufig gebucht. Dies ist auch nicht weiter verwunderlich, da dieses afrikanische Land mit seinen Kontrasten und seiner Vielseitigkeit zu überzeugen weiß.

Wer aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz nach Südafrika einreisen möchte, der braucht sich vorab nicht um ein Visum bemühen. Direkt bei der Ankunft wird ein Dokument übergeben, welches den Aufenthalt im Land ermöglicht. Dieses Dokument hat eine maximale Gültigkeit von 90 Tagen, kann aber auch individuell für einen kürzeren Aufenthalt ausgestellt werden. Lediglich ein gültiger Reisepass oder auch ein vorläufiger Reisepass muss bei der Einreise vorgelegt werden.

Was die Währung angeht, so wird in Südafrika in Rand und Cent bezahlt. Für Urlauber aus Deutschland stellt sich der Wechselkurs günstig dar. Empfohlen wird jedoch, die Euro-Münzen erst vor Ort am Flughafen in die Landeswährung einzutauschen. Wissen sollte der Urlauber zudem, dass es in Südafrika üblich ist, in einem kleinen Café oder einem gemütlichen Restaurant ein großzügiges Trinkgeld zu geben. So zeigt der Reisende dem Unternehmer, dass es ihm geschmeckt hat und dass er mit dem Ambiente voll und ganz zufrieden war.

Weitere nützliche Tipps für den Aufenthalt in Südafrika

Vor einer Reise nach Südafrika ist es nicht nur wichtig, das Reiseprogramm zu organisieren und sich um eine schöne Unterkunft und gegebenenfalls um einen Mietwagen für den flexiblen Urlaub zu kümmern. In diesem Land herrschen auch verschiedene Erkrankungen, wie beispielsweise Malaria, vor. Daher sollte sich der Urlauber vor Reiseantritt bestenfalls gleich auch gegen diese Krankheit impfen lassen, auf jeden Fall jedoch einen Mediziner konsultieren.

Bitcoin.de-Preis

Doch aber auch vor Ort können Reisende mit einer adäquaten medizinischen Versorgung rechnen. In größeren Städten, wie Kapstadt oder Johannesburg beispielsweise, gibt es Apotheken, die auch über einen Notdienst verfügen. Hier kann die Malariaprophylaxe dann auch vor Ort noch erfolgen.

Weitere nützliche Tipps halten unter anderem die Botschaften der einzelnen Länder bereit. Aber auch auf dein-suedafrika.de kann sich jeder über das Land selbst, und was es im Zuge einer Reise alles zu beachten gilt, umfassend informieren.